Biber-Wettbewerbsfieber bei Informatikern des Schleizer Gymnasiums

Unsere Elftklässler freuten sich über ihre guten Wettbewerbsleistungen beim Empfang der Urkunden im 2. Halbjahr 2021

Die Schleizer Informatiker des Staatlichen Gymnasiums „Dr. Konrad Duden“ hat seit dieser Woche wieder das alljährliche Lern- und Wettbewerbsfieber gepackt. Während „Fieber“ durch das derzeitige Pandemiegeschehen negativ konnotiert ist, bringt diese Art des Denkfiebers ausschließlich Gutes mit sich: Ehrgeiz, Eifer, Motivation und jede Menge Lernzuwachs sind die natürlichen Nebenwirkungen beim Lösen der informatischen Aufgaben mit mathematisch-logischem Bezug rund um den niedlichen Biber als Maskottchen des Wettbewerbs.

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik mit rund 400.000 Teilnehmenden jährlich. Der Wettbewerb fördert das digitale Denken mit lebensnahen und alltagsbezogenen Fragestellungen. Dabei setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander und erleben auf spielerische, spannende und vielseitige Weise typische Denk- und Arbeitsweisen der Informatik. Beim gemeinsamen Training und der Vorbereitung auf den Wettbewerb an unserem Gymnasium entdecken die Teilnehmenden die Faszination und Relevanz informatischer Methoden und wenden erlangtes Wissen und Können aus dem Unterricht an.

IT-begeistert: Unser Wahlpflichtkurs Informatik (Klasse 10) nach der Urkundenübergabe des Biberwettbewerbs im Sommer 2021

Die insgesamt 35 Wettbewerbsaufgaben stammen aus 18 Ländern, darunter Indien, Japan, Irland, Slowenien und Belgien. Die Bearbeitung der Aufgaben ist vielfach interaktiv und erfolgt am PC. Unter den Teilnehmern sind auch Jugendliche deutscher Schulen im Ausland, beispielsweise aus Johannesburg, Abu Dhabi, Göteborg, Doha, Windhoek oder Addis Abeba.

Die erfolgreichste Teilnahme gelang unserer Schule im Abiturjahr 2020. So konnten wir gleich zwei Teams zu Topplatzierungen gratulieren, die sich in ihrer Altersklasse unter den bis zu vier Prozent Besten bundesweit behaupteten.

Wir wünschen allen unseren Schülern der Klassen 9-12 in diesem Wettbewerbsjahr allerbestes Gelingen, viel Spaß und gute Lösungsideen und freuen uns auf eine hoffentlich ebenso erfolgreiche Teilnahme.

Der Biber-Wettbewerb stellt die deutsche Beteiligung am „Bebras International Challenge on Informatics and Computational Thinking“ dar, der 2004 in Litauen gestartet wurde. Er gliedert sich in die Bundeswettbewerbe Informatik ein, deren Träger die Gesellschaft für Informatik e. V., der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie und das Max-Planck-Institut für Informatik sind.


Dr. Stefanie Jäckel, Fachbereich Informatik