Schule mit Herz

Menschlichkeit braucht einen Platz! – Auszeichnung als „Schule mit Herz“

Die Freude bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8c des Dr.-Konrad-Duden-Gymnasiums in Schleiz ist groß. Sie erhielten in diesem Jahr, stellvertretend für viele andere Klassen, die Auszeichnung „Schule mit Herz“, die der Trägerverein des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland verleiht. Damit wird das soziale Engagement anerkannt, das die Schule im vergangenen Jahr für das Hospiz zeigte. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Rahmen des Schulfestes 500,00 Euro für todkranke Kinder und deren Familien gesammelt, indem sie mit Unterstützung von Sponsoren und Eltern Getränke und Salate zum Verkauf anboten.

„Dank Eurer Hilfe können wir für alle Familienmitglieder eine ganz besondere Zeit des Zusammenseins und der Nähe schaffen. Mit Eurer Spende für unsere Einrichtung und dem damit verbundenen persönlichen Einsatz eines jeden Beteiligten stellt ihr Euch aktiv an die Seite der über 40000 Kinder und Jugendlichen, die in Deutschland an einer lebensverkürzenden Krankheit leiden. Eure Unterstützung ist fantastisch und ihr könnt stolz auf Euch sein“, erklärte Geschäftsführer Klaus-Dieter Heber.

Das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz finanziert sich vorwiegend aus Spendengeldern. Mehr als 2,5 Millionen Euro werden im Jahr 2019 an Spenden dringend benötigt, um das Hilfsangebot aufrechterhalten zu können und den Betrieb der sozialen Einrichtung sicherzustellen. Jeder Euro zählt, jede Spendenaktion ist wichtig.

Die Plakette wird im Eingangsbereich der Schule für alle sichtbar aufgehängt.

Eine solche Auszeichnung ist mehr als „Schulterklopfen“. Sie motiviert uns, auch weiterhin in vielen Klassen Aktionen durchzuführen, mit Sponsoren und Eltern zusammenzuarbeiten, um solch wichtige Einrichtungen, die jeder von uns einmal brauchen könnte, finanziell zu unterstützen.

Tags: