Vorlesewettbewerb 2021: Lesen ist Kino im Kopf

Am Donnerstag, dem 9.12.2021 fand in der 6. und 7. Stunde der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen in der Aula des Gymnasiums statt.  

Frau Heller und Frau Trützschler, die Deutschlehrerinnen der beiden Klassen, bildeten die Jury. Herr Schreiner nahm als Gast teil.

Folgende Schüler/ Schülerinnen haben ihre Klasse vertreten: Sander N., Nora G. und Jona P. aus der 6a sowie Svenja K., Kevin F. und Gloria-Elise W. aus der 6b.

Frau Heller eröffnete den Wettbewerb und erklärte zuerst die Regeln und den Ablauf. 

Nach einer kurzen Buchvorstellung haben die Kandidaten bzw. Kandidatinnen des Wettbewerbs ihre Vorlesefähigkeiten und –fertigkeiten unter Beweis gestellt. Sie präsentierten sehr unterhaltsam ihre Bücher und lasen einen spannenden Abschnitt daraus vor. Nach einer kurzen Pause erfolgte die zweite Runde des Wettbewerbs: Jeder der Teilnehmenden musste aus einem Fremdtext vorlesen.

Anschließend wurden die Vorlesenden von der Jury bewertet. Dafür zog sich die Jury zur Beratung zurück und die Schüler hatten eine kurze Pause.

Sander N. aus der 6a gewann den Vorlesewettbewerb und darf an der nächsten Runde teilnehmen. Der engagierte Einsatz der sechs Teilnehmer*innen wurde mit einem Buchgutschein belohnt.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen des Vorlesewettbewerbs für ihr Engagement und wünschen dem Schulsieger viel Erfolg beim Vorlesen im kommenden Jahr! 

Folgende Bücher wurden vorgestellt:

Kirsten Boie „Ein Sommer in Sommerby“
Kirsten Boie „Ein Sommer in Sommerby“
Tanya Stewner, Liliane Susewind „Eine Eule steckt den Kopf nicht in den Sand“
J. K. Rowling „Harry Potter und der Feuerkelch“
Aimee Carter „Animox – Das Gift des Oktopus“
Mechthilt Gläser „ Emma und das vergessene Buch“
Jessica Townsed „Nevermoor –Fluch und Wunder“