Arbeitseinsatz für eine starke Schulgemeinschaft

Anstelle des Unterrichts stand am Mittwoch ein ganz anderes Projekt an: Die Klassen unseres Gymnasiums renovierten, bauten und putzten in allen Ecken des Schulgeländes. Im Rahmen des von Frau Wetzel und Frau Heller initiierten Projekttages für eine starke Schulgemeinschaft wurde gemeinschaftlich an der Verschönerung der Schule gearbeitet. Dabei entstanden unter anderem ein Hochbeet, Sportgeräte – beispielsweise ein Basketballfeld – und Sitzgelegenheiten. Zudem reinigte man sämtliche Tafeln und Tische und die Beete wurden vom Unkraut befreit.

Hochbeet

Nach Abschluss der Arbeiten beteiligten sich die Schüler auf dem Neumarkt an einer Aktion, die besonders aus der virtuellen Welt bekannt sein dürfte: Gemeinsam tanzten die rund 600 Schüler zu „Ein Hoch auf uns“ von Andreas Bourani und bildeten zusammen einen sogenannten Flashmob, der auch unbeteiligte Passanten einschloss.

Nach diesem Tag erscheint unser Schulgelände eindeutig in neuem Glanz und verschönert den Schulalltag erheblich. Auch die Schulleitung zeigte sich zufrieden und bekundete ihre Freude, dass fast alle Wünsche der Schüler umsetzt werden konnten.